Crowdstrike
flow-image

Wie man Cloud-Workloads vor Zero-Day-Schwachstellen schützt

Dieser Inhalt wurde von Crowdstrike veröffentlicht

Der Schutz von Cloud-Workloads vor Zero-Day-Schwachstellen wie Log4Shell ist eine Herausforderung, der sich jedes Unternehmen stellen muss. Wenn eine Schwachstelle veröffentlicht wird, können Unternehmen versuchen, die betroffenen Artefakte durch eine Software Composition Analysis zu identifizieren, aber selbst wenn ihnen das für alle betroffenen Bereiche gelingt, kann der Patch-Prozess mühsam und zeitaufwändig sein. Wie wir bei Log4Shell gesehen haben, kann dies sogar noch komplizierter werden, wenn die Schwachstelle nahezu allgegenwärtig ist. Der CrowdStrike Falcon Cloud Workload Protection wurden kontextgesteuerte Anomalie-Erkennungen hinzugefügt, um diese Lücken zu schließen und einen robusten Zero-Day-Schutz für Anwendungen zu bieten, die in der Cloud laufen.

Jetzt herunterladen

box-icon-download

*erforderliche Felder

Please agree to the conditions

Indem Sie diese Ressource anfordern, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen zu. Alle Daten sind durch unsere Datenschutzrichtlinie geschützt. Wenn Sie weitere Fragen haben, senden Sie bitte eine E-Mail an dataprotection@headleymedia.com.

Verwandte Kategorien Cloud-Sicherheit

Mehr Quellen von Crowdstrike